Porsche Design Grill X-Series 2

Posted by  admin  Nov 5, 2013

Porsche auf 4 Rädern, einmal anders!

Schöne Design-Grills sind eher selten. Da freut es dass das Porsche Design Team nach dem schon sehr gelungen T-Modell für Grandhall jetzt mit der X Series 2 auch im Bereich der grösseren Grillflächen nachlegt.

x-serie2-B04403450A.jpg

Die Grandhall X-Series II Optik

Auch wenn die X-Series 2 auf einem schlanken Edelstahl Rahmen basiert, so ist Sie optisch doch ein absolutes Highlight. Die Kombination aus feinstem Granit mit feinen Linien und hochwertigem Edelstahl sucht ihresgleichen im Grillsegment.

Die doppelwandige Haube ist ein Stück technischer Perfektion. Hier wurden in Porsche Qualität nicht nur das Material und die Reibung mit einbezogen, sondern auch Federwege und -stärken exakt berechnet, um Ihnen nicht nur ein müheloses, sondern auch ein nahezu lautloses Öffenen und Schließen des Deckels zu ermöglichen.

Natürlich fügen sich auch die Bedienelemente und das Display nahtlos in das Design ein. Das Display zeigt Ihnen die Funktion der Brenner, besitzt einen eigenen Messfühler und bei Bedarf können Sie es auch als Zeitkontrolle nutzen.

Abgerundet wird diese Grandhall Gas Grill Station durch zwei stabile Säulen, in denen sich Schränke verbergen und die für Standfestigkeit Sorgen, sowie mächtig Eindruck machen. Dieser Porsche Gasgrill ist mehr als nur ein Hingucker.

t-grill-titanium-B01210240A-1.jpg

Das auch sehr gelungen Design Grill Modell T von Grandhall, der kleinere Bruder vom X-Series.

Die X-Series 2 Crossray Technik des Porsche Design Grills

Der X-Series 2 bedient sich der genialen Crossray Technilogie von Grandhall. Hierbei handelt es sich um Infrarotbrenner, was für sich genommen erst einmal seltsam anmutet. Die Brenner werden auch ganz normal mit Gas betrieben, doch in Kombination mit dem Grandhall Crossray System genießen Sie nie dagewesenen Komfort und Qualität.

Die Technik hat zwei wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Gasgrills, nämlich die Anordnung der Brenner und die Art der Hitze an sich.

Im Porsche Grill sind die Brenner, vereinfacht gesagt, an den Seiten montiert. Sie strahlen die Hitze X-förmig über Kreuz von unten auf die Grillfläche, während sie selbst aber nicht unter dem Grillgut sitzen. Das hat den großen Vorteil, dass kein Fett auf die Brenner tropfen kann, wodurch Fettbrand vermieden wird und auch kein Rauch entsteht. Das Fett und die Säfte tropfen einfach in eine Auffangschale.

Der zweite Vorteil ist die Infrarotstrahlung selbst. Es wird nicht einfach nur die Luft um das Grillgut erhitzt, sondern das Grillgut wird durch die Strahlung von Innen heraus gegart, was zu saftigstem, gleichmäßig gegartem Grillgut führt. Das alte Szenario: Aussen verkohlt, Innen roh, ist damit ausgeschlossen.

Als positiven Nebeneffekt kann man noch auf auf den geringeren Gasverbrauch hinweisen, doch eigentlich fällt dieser Fakt bei diesem Grill nicht weiter ins Gewicht, die Vorteile liegen auch so klar auf der Hand

Zu haben ist das Teil für schlappe 7000 Euro hier.

von Christian Macek